Bildergalerie Mittwochswanderer 2011

Aus Taunusklub Niederreifenberg
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wanderungen von April bis Oktober 2011 im Fränkischen Weinland

Wanderungen der Mittwochswanderer ab April bis Oktober 2011, jeweils 1 x pro Monat Dienstags und Mittwochs mit einer Übernachtung. Hiermit wird auch auf die Teilnehmer der Rückenschule Rücksicht genommen, damit der, der am Mittwochabend die Rückenschule besuchen möchte, sich dieses einrichten kann.

Gewandert wird im „Fränkischen Weinland“, der Heimat des Bocksbeutel, die „ Große Mainschleife“ von kurz vor Karlstadt bis Volkach mit Abschlußpunkt „Maria im Weingarten“ von Tillmann Riemenschneider.

Die Wanderungen gehen, wenn möglich, am Main entlang und durch die Weinberge. Die Tagesstrecken sind zwischen ca. 10 und 28 km pro Tag. Es bleibt also meistens genügend Zeit, um die Landschaft und den edlen Traubensaft zu genießen. Mitwandern kann jeder der diese Streckenlängen bewältigen kann und Spaß und Freunde am Wandern mitbringt.

Die einzelnen Etappen (jeweils Dienstags und Mittwochs):

12. u. 13. April von Karlstadt über Gambach nach Wernfeld und zurück nach Karlstadt (ca. 28 km), und am 2. Tag von Karlstadt über Retzbach nach Thüngersheim (ca. 19 km).

Wanderroute
Abmarsch am Makrtplatz in Karlstadt

.


24. u. 25. Mai von Thüngersheim nach Veitshöchheim, ca. 15 km, und von Veitshöchheim nach Würzburg ca. 15 km.

Rokokogarten in Veitshöchheim
Rast auf der Steinburg mit Blick auf Würzburg

.

14. u. 15 Juni von Würzburg nach Eibelstadt, ca. 11 km, und von Eibelstadt nach Ochsenfurt ca. 12 km.

Blick auf Randersacker
Rast oberhalb der Weinberge

.

5. u. 6. Juli von Ochsenfurth nach Segnitz, ca. 10 km, und von Segnitz nach Kitzingen ca. 13 km.

Aufbruch in Segnitz
Ankunft in Kitzingen

.

10. u. 11. August - Kitzingen - Dettelbach - Escherndorf

Am 10.8. von Dettelbach nach Kitzingen (linke Main-Seite) und von Kitzingen nach Dettelbach (rechte Main-Seite), ca. 18 km, und am 11.8. von Dettelbach nach Escherndorf ca. 15 km.

Wandergruppe vor dem Stadttor von Dettelbach
Wallfahrtskirche "Maria im Sand" in Dettelbach

.

Im September machen wir keine Weinland - Wanderung, da fahren wir mit dem gesamten Klub in den Schwarzwald (siehe normaler Wanderplan)

11. u. 12. Oktober von Nordheim über Escherndorf und Volkach nach Sommerach ca. 14 km (in Sommerach Weinprobe) und von Sommerach nach Volkach mit „Maria im Weingarten“ (Riemenschneider Altar), 6 km.

Abschluß der “Fränkischen Weinwanderungen“ mit gemütlicher Schifffahrt ab Volkach und zurück nach Volkach.

An dieser Wanderung schnürten 13 Teilnehmer die "Wanderschuhe".

Rast in den Weinbergen bei Sommerach
Auch Bischöfen schmeckt der "Escherndorfer Lump"
Geschitzte Madonna von Riemenschneider in der Wallfahrtskirche "Maria im Weingarten"
Rundfahrt von und nach Volkach mit dem Fahrgastschiff "Undine"

.

.

Erste Mittwochs-Wanderung in 2011 führte traditionell auf den Altkönig

Auch im Jahre 2011 führte die erste Mittwochs-Wanderung am 5.Januar wieder auf den Altkönig. Sieben klimaresistente Wanderer machten sich bei eisiger Kälte, aber strahlendem Sonnenschein, auf den Fußmarsch zum Altkönig.

Los ging's um 13.00 Uhr ab dem Parkplatz Sandplacken. Dort wurden wir schon von unserem Kassenführer Fritz Bock nebst Frau und Enkelkindern mit einer Flasche Sekt erwartet, um noch einmal auf das neue Jahr und die erste Mittwochs-Tour anzustossen.

Dann machten sich die sieben unerschrockenen auf die weitere Strtecke, vorbei am Fuchstanz, hinauf zum Altkönig. Oben angekommen wurde der mitgeschleppte Gaskocher ausgepackt und es gab leckere Schupfnudeln, Hackbällchen und Würstchen aus der Pfanne. Klar, dass auch Glühwein aus dem Thermos, Rotwein (etwas zu kalt), diverse Schnäpschen etc. zum mitgebrachten Repertoir gehörten. Zum Nachtisch gab es Fruchtpudding und selbstgebackene Plätzchen.

Kräftig durchgefroren machten sich die Wanderer dann nach 1,5 Stunden Verweildauer auf dem Altkönig wieder an den Abstieg. Auf halber Strecke wurde in der Fuchstanz-Gaststätte eine Aufwärmpause eingelegt, bevor es zurück nach Reifenberg ging, das erst nach Eintritt der Dunkelheit wieder erreicht wurde.

Klar, dass sich alle vornahmen, auch im nächsten Jahr wieder die erste Mittwochs-Wanderung hinauf zum Altkönig zu machen.

Sektumtrunk vor dem Abmarsch
Durch den hohen Schnee hinauf zum Altkönig
Rast auf dem Altkönig (Tisch und Bank im Schnee versunken)
Abstieg mit den letzten Sonnenstrahlen

.

.