Bildergalerie 2007

Aus Taunusklub Niederreifenberg
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Wanderung am 9. Dezember 2007 mit Weihnachtsfeier

Treffpunkt: 15.00 Uhr an der "Alten Schule" in Niederreifenberg

Kleine Rundwanderung um Reifenberg - ca. 4 km

Ab 16.30 Uhr Weihnachtsfeier im Hotel "Haus Reifenberg" in Oberreifenberg

Wanderführerin: Rosemarie Knippler-Eid

Wir werden wieder eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier erleben und eine Rückschau auf das Wanderjahr 2007 sowie Vorschau auf die Wanderungen im Jahr 2008 sehen. Außerdem sehen wir einen Film über unsere Aktivitäten im Wanderjahr 2007, zusammengestellt von Wanderkamerad Wolfgang Dlabal, sowie einen Bildbeitrag zur geplanten Wanderung nach Lübeck vom 1. - 5 Mai 2008, zusammengestellt von Wanderkamerad Wolfgang Dreger.



Wanderung am 18. November 2007 nach Hunoldstal

1. Gruppe: Treffpunkt 14.00 Uhr "Alte Schule" Niederreifenberg - Wanderstrecke ca. 8 km

Wanderführer: Dr. Michael Schmidt (Tel. 06084-950130)

2. Gruppe: Treffpunkt 15.00 Uhr bei "REWE" in Schmitten - Wanderstrecke ca. 4 km

Wanderführerin: Martina Schmidt (Tel. 06084-950130)

Endrast: Gasthaus "Zum Feldbergblick" in Hunoldstal

Wanderführer Dr. Michael Schmidt
Schlussrast in Hunoldstal

Am 27. Oktober 2007 Wanderung am Wispersee - ca. 16 km Wanderstrecke

9.00 Uhr: Treffpunkt "Alte Schule" und bilden von Fahrgemeinschaften zum Wispersee

Leichte Rucksackwanderung über eine Strecke von ca. 16 km am Wispersee

Getränke und kleine Verpflegungsration bitte im Rucksack mitnehmen !!!

Wanderführer: Siegfried Diehl (Tel.: 0170-9210712)


Am 21. Oktober 2007 Mahnmalfeier am Stockborn - ca. 4 km Wanderstrecke

Um 12.30 Uhr trafen sich die Wanderer an der "Alten Schule" in Niederreifenberg und gingen zur Mahnmalfeier des Taunusklub am Stockborn. Dort wurde in einer Feierstunde der Verstorbenen aller Zweigvereine des Taunusklubs im letzten Jahr gedacht.

Anschliessend gingen wir zum Sandplacken in das Restaurant "Tannenheim" zur Endrast.

Wanderführer: Bodo Maxeiner (Tel.: 06082-2615)

Vom 17. - 23. September 2007 unterwegs auf Hohen Routen, dem Meraner Höhenweg und der Umrundung der Texelgruppe in Südtirol

Sieben Mitglieder des Skiclub Reifenberg und des Taunusklub Niederreifenberg waren gemeinsam unterwegs auf dem wohl schönsten Höhenweg der Alpen, dem Meraner Höhenweg.

Die Tour wurde als reine Rucksackwanderung durchgeführt und die gesamte Strecke von ca. 120 km wurde mit vollem Gepäck ( etwa 10 - 13 kg pro Rucksack) zurückgelegt.

Täglich wurden zwischen 800 - 1200 Höhenmetern bei Tagesetappen zwischen 18 - 22 km bewältigt.

Die Unterkünfte waren einmal im Hotel, einmal auf einer Berghütte und viermal in alten Bauern- oder Berggasthöfen. Die Übernachtungsstationen waren in Patleid, Nassereiter Hütte, Hochmuth-Talbauer, Matatz-Kusterhof und im oberen Pfossental die Eishöfe.

Gestartet wurde von St. Katharinaberg. Die ersten vier Tagesetappen verliefen immer hoch über dem Etschtal mit freien Blicken ins Tal auf die Dörfer und Städte Naturns, Partschins, Algund, Dorf-Tirol, Meran bis hin zum Passeiertal. Das gegenüberliegende Bergmassiv, die Ortlergruppe, grüßte mit dem höchsten Berg, dem Ortler und seinen Gletschern. Im Süden sahen wir die gesamten Dolomitengipfel, wie den Sella, die Marmolada, den Rosengarten, die Civetta, etc. Viele Wasserfälle und Wasserläufe wurden überquert und märchenhafte Wälder durchwandert. Auch gesicherte, steile Felspassagen mussten überwunden werden.

Ab dem fünften Tag wanderten wir durch das Pfelderer-Tal hinauf nach Pfelders und dann weiter hinauf zur Stettiner Hütte, über das Eisjoch an der "Hohen Wilden" vorbei, der höchsten Stelle unserer Bergwanderung.

Dann ging es wieder hinab durch das hochalpine, einsame und wunderschön wild-romantische Pfossen-Tal, vorbei an den Eishöfen und zurück ins Schnals-Tal zu unserem Ausgangspunkt St. Katharinaberg.

Wir erlebten eine, vom Wetter begünstigte, wunderschöne Wanderwoche, die wir noch lange in bester Erinnerung haben werden.

Organisator, Wanderführer und Quartiermacher: Harald Klappers

Rast in den Bergen
Bergpanorama mit Hütte

Am 16. September 2007 - Wanderung durch die Weinberge des Rochusberges bei Bingen/Rhein auf den Spuren der Hildegard von Bingen

1. Gruppe: 11.00 Uhr ab "Alte Schule" (Fahrgemeinschaften nach Bingen-Kempten)

Gewandert werden ca. 12 km durch die Weinberge am Rochusberg

2. Gruppe: 12.30 Uhr ab "Alte Schule" (Fahrgemeinschaften nach Bingen-Kempten)

Gewandert werden ca. 4 km durch die Weinberge am Rochunsberg

Anschliessend um ca. 17.00 Uhr gemeinsame Endrast im Weingut Dreikönigshof, Bingen-Kempten (Tel. 06721-14009)

Mittagsrast im Weinberg am Rochusberg
Endrast im Weingut Dreikpnigshof in Bingen-Kempten

Radtour vom 30. August bis 2. September 2007

Mit dem Rad die schönsten Wege an Mosel, Saar und Ruwer erkunden

Die Rad - Touren - Gruppe des Taunusklub Niederreifenberg 1903 e.V. tourt dieses Jahr am Zusammenfluss von Mosel, Saar und Ruwer.

Die Anfahrt erfolgt mit eigenen PKW. Fahrgemeinschaften werden vereinbart.

Das Domizil ist in Konz an der Mosel. Von dort aus werden Tagestouren unternommen, die in zwei Schwierigkeitskategorien eingeteilt sind.

Gruppe 1 macht Tagestouren von etwa 50 - 80 km ( Hin- und Rückweg)

Gruppe 2 macht Tagestouren von etwa 30 - 60 km ( Hin- und Rückweg)

Nähere Informationen und Leitung der Gruppen:

Inge und Fritz Bock (Tel.: 06082-1322)

sowie

Anne und Wolfgang Dlabal (Tel.: 06082-2506)

Startklar zur Tour
Eine Rast muss sein!


Programm:

Donnerstag, 30.August 2007

Individuelle Anreise per PKW bis 12:00 Uhr im Hotel Mühlenthaler`s Parkhotel, Granastraße 26, 54329 Konz, Telefon: 0 65 01 / 21 57

Zusammenkunft in der Zeit von 12:00 – 13:00 Uhr im Hotel und gemeinsames Mittagessen.

Ca. 14.30 Uhr: Radtour zum Eingewöhnen Mosel abwärts bis zur Mündung der Ruwer Strecke = eben, hin und zurück insgesamt ca. 28 km.

19:00 Uhr gemeinsames Abendessen im Hotel (Auswahl 3 Gänge-Menü)


Freitag, 31. August 2007

Gegen 9:30 Uhr Radtour Saar aufwärts Konz – Mettlach

Strecke: eben, hin und zurück insgesamt ca. 40 km.

Gemütliches Beisammensein: Mettlacher Abteibräu (Erlebnisbrauerei)

Besichtigungen: Alter Turm (ältestes sakrales Bauwerk im Saarland

Land`s End (Sport und Freizeitkleidung)

Villeroy & Boch, alte Villa und Park

Villeroy & Boch, Geschäfte

19:00 Uhr gemeinsames Abendessen im Hotel.


Samstag, 01.September 2007

Gegen 9:00 Uhr Radtour Mosel aufwärts. Konz – Remich – Perl

Strecke: eben, bis Remich hin und zurück insgesamt ca. 60 km.

Strecke: eben, bis Perl hin und zurück insgesamt ca. 80 km.

19:00 Uhr gemeinsames Abendessen im Hotel.


Sonntag, 02. September 2007 (Heimfahrt)

Gegen 9:30 Uhr gemeinsame Fahrt zum Freilichtmuseum „Roscheider Hof“ in Konz.

Das Museum bietet eine Ausstellung vom Weinbau – Zinnfiguren, ein Hunsrückdorf und ein Moseldorf.

Gemeinsames Abschluss-Essen im Restaurant oder Biergarten.

Am 26. August 2007 Besuch bei unseren Wanderfreunden in Köppern zur ---------------100-Jahr-Feier der Köpperner Tauniden---------------

9.15 Uhr - Vorstandsmitglieder treffen sich an der "Alten Schule" und bilden Fahrgemeinschaften nach Köppern, nehmen dort am akademischen Teil der 100-Jahr-Feier teil.

13.00 Uhr - Mitglieder treffen sich an der "Alten Schule" und bilden Fahrgemeinschaften nach Köppern.

Um 14.00 Uhr nehmen alle Mitglieder an der Feier des Taunusklub Köppern im Bürgerhaus Köppern, Dreieichstrasse 22 teil.

Wir freuen uns, mit unseren Kollegen vom Taunusklub Köppern diesen besonderen Ehrentag feiern zu dürfen.

Wanderung am 19. August 2007 zum Eichelbacher Hof und nach Riedelbach

1. Gruppe: 11.00 Uhr Treffpunkt "Alte Schule" - ca. 18 km

2. Gruppe: 13.30 Uhr Treffpunkt "Alte Schule" - ca. 7 km

Wanderführer: 1. Gruppe - Uwe Krüger

Wanderführer: 2. Gruppe - Heidi Prokasky

Die 1. Gruppe geht von Niederreifenberg über Seelenberg, Mauloff und Riedelbach zum Eichelbacher Hof.

Die 2. Gruppe bildet Fahrgemeinschaften bis Riedelbach und geht von dort zum Eichelbacher Hof.

Gemeinsame Rast zur Kaffeezeit beider Gruppen im Eichelbacher Hof.

Anschließend gehen beide Gruppen gemeinsam zurück nach Riedelbach und treffen sich dort zur Schlußrast im Hotel "Sonnenberg"

Rast im Wald zwischen Seelenberg und Mauloff
Zwischenstopp im Eichelbacher Hof

Am 28. Juli 2007 Grillfest - das Highlight des Jahres

Beginn: Um 17.00 Uhr im Hof der "Alten Schule" in Niederreifenberg

Hier geht's wieder richtig ab!!

Essen und Trinken in jeder Menge und für jeden Gaumen.

Und für Mitglieder alles, wie immer, aus der Gemeinschaftskasse

Auch unsere TAUNUSKLUB-FREUNDE aus Schmitten werden uns wieder besuchen und gemeinsam mit uns feiern

Bitte, bestellt schönes Wetter!!!

Für alles andere haben die Mitglieder des Taunusklub Niederreifenberg 1903 e.V. gesorgt. Es gibt wieder leckeres vom Grill, wie Braten, Steaks, Würstchen und Bratkartoffeln. Salate aller Art, Nachtisch und zu später Stunde Deftiges aus dem "Kanonenofen" haben unsere Wanderfrauen zubereitet. Dazu gibt's Bier vom Fass, Apfelwein, Verdauungsschnaps und natürlich auch alkoholfreie Getränke.

Willi wird neu eingekleidet
Die Gesellschaft feiert
]

Am 15. Juli 2007 Wanderung nach Laubach

1. Gruppe traf sich um 11.00 Uhr an der "Alten Schule" - Wanderstrecke ca. 20 km

Wanderführerin: Erna Wahler-Hönig (Tel.: 06471-379934)

2. Gruppe traf sich um 14.00 Uhr an der "Alten Schule"

und bildete Fahrgemeinschaften (bis Wilhelmsdorf) -Wanderstrecke von dort ca. 5 km

Wanderführerin: Karin Maxeiner (Tel.: 06082-2615)

Endrast: "Zur frischen Quelle" (Tel.: 06086-555)

Zwischenrast in Wilhelmsdorf
Endrast in Laubach

Am 24. Juni 2007 Kerbetreff im Zelt

Der Taunusklub traf sich am 24.6.2007

um 11.00 Uhr

im Kerbezelt in Niederreifenberg zum gemütlichten Frühschoppen.

Gewandert wurde diesesmal nicht, wir wollten nur zusammen mit dem Kerbeveranstalter, der Niederreifenberger Freiwilligen Feuerwehr, einen feuchtfröhlichen Frühschoppen verbringen.

Die Mitglieder des Taunusklub wurden gebeten, in "Vereinsshirts" zu kommen.

Eindruck wollten mit unseren neuen Hemden schinden, das hat geklappt !!! - Und etwa 20 Mitglieder waren gekommen !!!

Wanderung am 17. Juni 2007 zum Taunuswandertag nach Grävenwiesbach

Taunus-Wandertag in Grävenwiesbach

1.Abmarsch: 9.00 Uhr ab „Alte Schule“ ca. 18 km

Diese Gruppe wandert von Niederreifenberg nach Grävenwiesbach

2.Abmarsch: 11.30 Uhr ab „Alte Schule“ ca. 4 km (Fahrgemeinschaften ab Alte Schule)

Diese Gruppe fährt nach Grävenwiesbach, trifft dort gegen 12.00 Uhr ein und wandert eine kleine Runde um Grävenwiesbach.

Beide Gruppen treffen sich dann gegen 12.30 Uhr in der Lehmkauthalle in Grävenwiesbach, um am Taunuswandertag teilzunehmen.

1.Wanderführer: Michael Bös

2.Wanderführer: Ingrid Bös

Veranstaltungssort ab 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr: "Lehmkauthalle" in Grävenwiesbach

ab 15.00 Uhr bis ca. 16.30 Uhr wird noch eine kleine Wanderung "rund um Grävenwiesbach" durchgeführt, bevor wir dann zur gemeinsamen Endrast im Gasthaus "Zur Eisenbahn" in Grävenwiesbach einkehren.

Endrast um 17.00 Uhr: Gasthaus "Zur Eisenbahn" in Grävenwiesbach

BITTE MÖGLICHST IN UNSEREN VEREINSHEMDEN GEKLEIDET KOMMEN !!!

Geamtvorstand und Zweigvereine bei der Wimpelverteilung
Zweigvereine mit Präsentation der neuen Wimpel

Frühjahrswanderung in Oberkirch 17.-20. Mai 2007

Vom 17.-20. Mai hatten wir wunderschöne Tage in Oberkirch im Schwarzwald. Am ersten Tag war mit dem Wetter nicht ganz so toll, dafür waren die beiden folgenden Tage gigantisch!

Blick von der Schauenburg auf Oberkirch und das Rheintal



Mehr Bilder gibt's hier.

Wanderführer: Berthold Eigner



Wanderung am 5. Mai 2007 (Samstag!!)

Mittelschwere Rundwanderung durch das Jammertal ca. 23km (ca. 6 Std. reine Wanderzeit)

Treffpunkt: 7.30 Uhr Alte Schule in Niederreifenberg (Fahrgemeinschaft) Mit dem Auto fuhren wir nach Singhofen. Nachdem der Dörsbach die Hochebene bei Katzenelnbogen verlassen hat, wird unterhalb von Ergeshausen das Tal zunehmend enger. Steile Felsen beiderseits des Baches beenden den bis dahin befahrbaren Weg, so dass ein Weiterkommen nur auf einem schmalen Wanderpfad möglich ist. Von da wird das Dörsbachtal auch Jammertal genannt,das reich an Sagen und Erzählungen [1] ist. Bis zum Kloster Arnstein geht es immer bergab. Dort angekommen, werden wir erst einmal eine Rast einlegen. Gestärkt gehen wir frohen Mutes durch das Mühlbachtal zurück nach Singhofen.

Anstiege über ca. 300 Höhenmeter, mittelschwere Wanderstrecke.

Bitte Rucksackverpflegung und ausreichend Trinkwasser mitnehmen.

Wanderführer: Siegfried Diehl (Tel.: Handy 0170-9210712 oder 06082 910060)


Die Klosterkirche im Kloster Arnstein
Wanderer im idyllischen Dörsbachtal



Kulturhistorischer Ausflug nach Schwetzingen am 28. April 2007

Führer: Dr. Rolf Bauer

Anmeldungen bitte unter Telefon: 06082/2389

Zeitlicher Ablauf:

10:00 Uhr Parkplatz Hochtaunushalle (Bustransfer)

12:00 Uhr Führung durch den berühmten Schwetzinger Schlossgarten.

Dort wurde erstmals im 17ten Jahrhundert Spargel angebaut.

13:30 Uhr Kaffeepause im Schlossgartenrestaurant mit reservierten Plätzen.

14:20 Uhr 1. Gruppe Führung durch das Schloss Schwetzingen.

14:40 Uhr 2. Gruppe Führung durch das Schloss Schwetzingen.

Eindrucksvolle Stilgeschichte über mittelalterliche Burg-Barock-Rokoko bis zum. Klassizismus des 19ten Jahrhundert.

Blick in den Schlossgarten


Der Spargel - Das königliche Gemüse



16:00 Uhr:

Führung durch die Kurfürstliche Residenzstadt.

Hierbei erfahren wir allerlei Nützliches und Interessantes rund um den Spargel, das „Königliche Gemüse“!


18.00 Uhr Schwetzinger Brauhaus zum Ritter im Rittersaal.

Mit gemütlichem Beisammensein bei einem frischen Spargelgericht. Musikalische Begleitung durch eine hervorragende Musikgruppe, die in der Lage ist, auf alle Musikwünsche einzugehen.

21:00 Uhr Abfahrt nach Hause.

Kosten: 35.- € (exkl. Essen)

Überweisung auf das Konto vom Taunusklub Frankfurter Volksbank

Konto-Nr.: 6000753139 BLZ.: 501 900 00

Die Gruppe am Eingang zu Schloss und Schlossgarten
Endrast im Brauhaus "zum Ritter" am Schlossplatz

Rucksackwanderung am Samstag den 21. April 2007

8.30 Uhr - Treffpunkt an der "Alten Schule" in Niederreifenberg

Die Wanderung war anspruchsvoll. Es ging rund um Waldems, vorbei an den alten Glashütten und Eisenhütten der Eisenzeit. Entlang des Limes (Weltkulturerbe)und auf der alten Handelsstrasse "Hünerstrasse" zurück nach Niederreifenberg. Mehrere größere Anstiege (ca. 400HM) waren zu bewältigen.

Die Gehzeit betrug ungefähr 7,5 Stunden. Die Strecke war etwa 27 km lang

Das Wetter war hervorragend. Nur Sonnenschein bei erträglichen Temperaturen.

Es mußte Verpflegung im Rucksack mitgeführt werden.

Trinkwasser war besonders wichtig !!

Wanderführer: Siegfried Diehl (Telefon: Mobil 0170-9210712 oder 06082 910060 abends)

Mittagsrast im Wald zwischen Esch und Reinborn
Blick über Rapsfelder zum Feldberg

Wanderung am 15. April 2007 nach Treisberg

Treffpunkt der 1. Gruppe: 13.30 Uhr an der "Alten Schule" in Niederreifenberg - ca. 14 km

Wanderführer: Erwin Knippler

Treffpunkt der 2. Gruppe: 15.00 Uhr an der "Alten Schule" in Niederreifenberg - ca. 4 km

Diese Gruppe bildete eine Fahrgemeinschaft bis Seelenberg und wanderte von dort nach Treisberg

Wanderführerin: Eva Goik

Endrast: Gasthaus "zum Aussichtsturm" in Treisberg (Tel.: 06084-2415)

Die Wanderer im Wald bei Treisberg
Unterwegs nach Treisberg

Betreuung des Taunus - Hauses im Hessenpark am 31.3.2007

Im Hessenpark befindet sich in der Baugruppe "D" seit dem vergangenen Jahr das Taunus-Haus. Die einzelnen Zweigvereine des Taunusklub haben an den Wochenenden in diesem Jahr abwechselnd die Betreuung des Hauses übernommen.

Am 31.3.2007 war der Taunusklub Niederreifenberg 1903 e.V. an der Reihe, das Haus zu betreuen.

Um 9.00 Uhr wurde begonnen, bis 18.00 Uhr blieb das Haus für die Besucher geöffnet. Die Betreuung des Hauses erfolgte an diesem Tage durch die Mitglieder des Taunusklub Niederreifenberg 1903 e.V., Ingeburg Bock, Fritz Bock und Harald Klappers. Zur Einweisung war auch der Vorsitzendes des Vereins, Bodo Maxeiner, gekommen und hat für die erste Stunde "die Stellung mit den Tagesbetreuern gehalten".

Da diese Baugruppe noch recht neu ist und dort bisher nur einige Häuser aufgebaut sind, wird es vom Besucherstrom noch wenig angenommen. Immerhin konnten bis 18.00 Uhr insgesamt 58 Erwachsene und 11 Kinder über die Aktivitäten des Vereines kompetent informiert werden.

Am Haus selbst befindet sich noch keine Hinweistafel auf den Taunusklub, so dass die Betreuer auf die Idee kamen, an der Eingangstreppe eine Fahne des Klub's anzubringen. Das erwies sich als sehr gute Idee, konnten doch die Besucher sofort erkennen, dass hier eine aktuelle Information geboten wurde.

Inge und Fritz Bock als Betreuer des Taunus - Hauses
Bodo Maxeiner und Fritz Bock vor dem Taunus- Haus


Rucksackwanderung am 24.März 2007 (Samstag!!)

'Maibacher Schweiz'

Gehzeit ca. 5 Stunden ca. 21 km

Treffpunkt: 8.30 Uhr ab „Alte Schule“ (Fahrgemeinschaft)bis Usingen, Hattsteinweiher Abmarsch  : 9.00 Uhr ab Hattsteinweiher

Wanderführer: Siegfried Diehl (0170-9210712)

Felsen und Täler des Usinger Landes

Eine geführte Wanderung des Taunusklubs Niederreifenberg 1903 e.V. geht in die Maibacher Schweiz, vorbei an den Eschbacher Klippen und direkt zum Schloß Kransberg. Innehalten zum Gebet in der Kreuzkapelle von 1699 und zurück zum Hattsteinweiher. Dort beginnt um ca. 09.00 Uhr auch die Wanderung. Die Wanderer treffen sich zur Fahrgemeinschaft um ½ 9 Uhr an der „Alten Schule“ Brunhildestrasse, Niederreifenberg. Festes Schuhwerk, Regenschutz und eine Rucksackverpflegung mit Trinkvorrat ist die Voraussetzung zur Teilnahme. Die Wanderung ist aufgrund der Länge (ca. 21km in 5 Std. Gehzeit) mittelschwer, sonst eher leicht mit nur einem nennenswerten Anstieg in Kransberg. Nach der Wanderung besteht eine Einkehrmöglichkeit am Hattsteinweiher oder zwischendurch in Kransberg.

Gäste sind herzlich willkommen.

Aufbruch zur Tour
Wanderung durch Schnee

Wanderung am 18. März 2007 zur Mitgliederversammlung nach Riedelbach

1. Abmarsch um 13.00 Uhr ab "alte Schule" - ca. 12 km

Wanderführer: Bodo Maxeiner (Tel. 06082-2615)

2. Abmarsch um 15.00 Uhr ab "alte Schule" - ca. 4 km

(Fahrgemeinschaft nach Riedelbach und Rundwanderung um Riedelbach)

Wanderführerin: Karin Maxeiner (Tel. 06082-2615)

Endrast: Hotel Sonnenberg in Weilrod-Riedelbach


Die Tagesordnung der Mitgliederversammlung:


Einladung

zur ordentlichen Mitgliederversammlung am 18. März 2007 – 17.00 Uhr

im Gasthaus „Sonnenberg“ in Weilrod-Riedelbach


Liebe Wanderfreundinnen und Wanderfreunde,

zur Mitgliederversammlung am 18. März 2007 laden wir sehr herzlich ein. In diesem Jahr werden keine

Vorstandswahlen durchgeführt.

Geselliges Zusammensein der Mitglieder nach der Versammlung
Weitere Tische mussten für die rege Beteiligung an der Mitgliederversammlung belegt werden

Tagesordnung:

1.Begrüßung

2.Genehmigung des Protokolls vom 19.3.2006

3.Bericht des Vorstandes

4.Bericht des Wanderwartes

5.Bericht des Kassenführers

6.Bericht der Kassenprüfer

7.Ehrungen

8.Pflege des Ehrengrabes Müller

9.Umweltpatenschaft Ehrenmalplatz Niederreifenberg

10.Verschiedenes


Wir freuen uns auf rege Teilnahme.


Schmitten-Niederreifenberg, den 1. März 2007

Mit herzlichem Frisch Auf !

Bodo Maxeiner (1. Vorsitzender)

Wanderung am 18. Februar 2007 nach Oberursel

Sonntag, 18. Feburar 2007

Zum Taunus-Karnevalszug nach Oberursel 14:11 Uhr

Abfahrt: 13.00 Uhr ab "alte Schule" mit Fahrgemeinschaft nach Oberursel – Hohemark

Da der Fußweg nach Oberursel Stadtmitte 60 Min. dauert, schlagen wir vor, dass wir mit der U3 von der Hohemark bis Portstraße fahren.

Abfahrt Hohemark um 13:32 – Ankunft Portstraße 13:40

Abfahrt Hohemark um 13:49 – Ankunft Portstraße 13:57

(1,40 € Einzelfahrschein oder 5,50 € Gruppentageskarte bis 5 Pers. am Automat ziehen)

Nach dem Umzug wollen wir zu Fuß zur Hohemark zurück laufen (4,5 km).

Wir treffen uns um 16 Uhr am Marktplatz am Hist. Rathaus (Torbogen).

Wer mit der U3 zurück fahren will hat folgende Abfahrtsmöglichkeiten:

Abfahrt Portstraße 16:02 – Ankunft Hohemark 16:11

Abfahrt Portstraße 16:19 – Ankunft Hohemark 16:28

Abfahrt Portstraße 16:32 – Ankunft Hohemark 16:41

Abfahrt Portstraße 16:49 – Ankunft Hohemark 16:58

Abfahrt Portstraße 17:02 – Ankunft Hohemark 17:11

Achtung! Wir möchten darauf hinweisen, dass die Gruppen der Fahrgemeinschaften zusammen bleiben sollen, damit sie wieder zurück nach Niederreifenberg kommen. Bei den vielen Menschen werden wir uns wahrscheinlich verlieren.

Im Landgasthof „Weilquelle 1“ in Niederreifenberg ist ab 17.00 Uhr für uns reserviert.

Wir wünschen viel Spaß und Helau!! Eure Wanderführer Anne und Wolfgang Dlabal (Tel.: 06082-2506)


Der Taunusklub-Teufel beim Fastnachtszug in Oberursel
Taunusklub-Mitglieder beim Fastnachtszug in Oberursel

Wanderung am 21. Januar 2007 nach Seelenberg (Neujahrswanderung)

Die erste Wanderung des neuen Jahres führte uns nach Seelenberg. Wir trafen uns

um 14.30 Uhr an der Alten Schule in Niederreifenberg

und wanderten von dort nach Seelenberg. Die Wanderstrecke betrug ca. 1 Stunde (4 km)

Achtung: Im Wald ist es heute gefährlich. Bitte offene Wege benutzten. Der Orkan hatte zugeschlagen

Einkehr und Schlussrast im Gasthaus "Zur schönen Aussicht" - Tel.: 06082-401

Wanderführer: Alfred Herr (Tel.: 06082-1786)

Unser Seniorwanderer Willi Usinger kurz vor seinem 90.Geburttag
Die Wandergruppe auf dem Weg von Reifenberg nach Seelenberg

Wanderung am 14.Januar 2007 zum Großen Feldberg

Traditionell wandern die Zweigvereine des TAUNUSKLUB am 2. Sonntag des Neuen Jahres zum Großen Feldberg. Dort wird im Aussichtsturm des TAUNUSKLUB eine Rast eigelegt und mit einer deftigen Mahlzeit (Erbsensuppe mit Wurst) eine Stärkung genommen.

Abmarsch war um 11.00 Uhr an der "Alten Schule" in Niederreifenberg

Die Wanderstrecke (einfacher Weg) beträgt ca. 4 km. Hinweg wird direkt genommen. Nach der Stärkung erfolgt der Rückweg(ca. 8km) über Sandplacken und Homburger Haus.

Wanderführer: Siegfried Diehl (Tel. 06082-910060 oder 0170 9210712)

Endrast: Feldbergturm (Tel. 06174-21866)

Rast im Feldbergturm
Geselligkeit im Feldbergturm


Bilder der Wanderungen in 2007

Bilder der Wanderungen in 2006